Rückblick 2013 und Ausblick 2014

Sehr geehrte, liebe Mit­glieder des Palliativ­netz­werkes,

das Jahr 2013 neigt sich dem Ende zu und so wollen wir, der Vor­stand des Palliativ­netz­werkes, die Ge­le­gen­heit nut­zen, Sie zu in­for­mie­ren und Ihnen einen Aus­blick für das kom­men­de Jahr zu geben.

In der ersten Hälfte diesen Jahres be­stand der Schwer­punkt unserer Ar­beit in der Er­lan­gung eines SAPV-Ver­sor­gungs­auf­tra­ges für das Ge­biet des Land­kreises Leipzig. Unter in­ten­si­ver Ar­beit und Ver­hand­lungen mit den Kos­ten­trä­gern ge­lang es dem alten Vor­stand unter Vor­sitz von Frau Kas­prick Ende März, SAPV-Ver­trä­ge für den Land­kreis ab­zu­schlie­ßen. Im Er­geb­nis ent­stan­den zwei SAPV-Teams, das SAPV-Team Mul­den­tal und das SAPV-Team Süd­raum Leipzig, die im Mai Ihre Ar­beit auf­ge­nom­men haben. In beiden Teams ist in­zwischen die Ar­beit erfolg­reich an­ge­laufen. So konn­ten in diesem Jahr über 70 Patienten, die einer spe­zia­li­sier­ten palliativ­medizinischen ambulanten Be­treu­ung be­durf­ten, ein­ge­schlos­sen und be­han­delt wer­den. Beide SAPV-Teams sind dabei eng ver­zahnt und ar­bei­ten unter dem Dach des Palliativ­netz­werkes be­son­ders auf dem Ge­biet der Wei­ter­bil­dung und Super­vision zu­sam­men und er­gän­zen sich. weiter­­lesen