Programmänderung Palliativfachtag 2016

Liebe Mitglieder,
sehr geehrte Teilnehmer unseres Palliativ­fachtages,

leider sind wir ge­zwun­gen, Ihnen mit­zu­teilen, dass kurzfristig Herr Prof. Husebø seine Teiln­ahme an unserem Palliativ­fach­tag ab­ge­sagt hat. In seiner kurzen E-Mail nennt er hierfür „dringende Gründe“. Weiteres haben wir nicht erfahren. Es gelang uns auch nicht, Herrn Prof. Husebø um­zu­stimmen. Wir bedauern die Ab­sa­ge außer­or­dent­lich. Wir hatten uns im Vor­feld und während der sehr lang­wierigen Pla­nung mehr­fach schrift­lich seiner Teil­nahme und An­reise nach Leipzig/Nimbschen versichert.

Wir haben zu unserem Palliativ­fach­tag eine über­wäl­ti­gen­de Zahl von An­mel­dun­gen vor­lie­gen. Wir sind uns dabei be­wusst, dass sicher viele An­mel­dun­gen auf der An­kün­di­gung eines Referates von Herrn Prof. Husebø beruhen. Diese Er­war­tung können wir nun leider nicht mehr er­füllen.

Wir sind uns sicher, dass der Palliativ­fachtag dennoch für alle Teil­neh­mer eine Be­rei­che­rung sein wird. Wir haben interessante An­ge­bo­te der Works­hops am Vor­mittag gestaltet. Alle Work­shops sind bereits seit einigen Wochen aus­ge­bucht. Das Symposium am Nach­mittag, bei dem wir zunächst kursorisch die Inhalte der Work­shops allen Teil­neh­mern vor­stellen wollen, ist darüber hinaus durch interessante und sehr praxis­nahe Themen ge­prägt. So wird Herr Dipl. Pflege­wirt (FH) Stephan Patke Inhalte der Be­at­mungs­pflege er­ör­tern und Herr Prof. Dr. Garbade die Chancen und Risiken der Herz­unter­stüt­zungs­systeme er­läu­tern. Auch Frau Lück, die wir auf An­re­gung und Wunsch vieler letzt­jähriger Teil­neh­mer erneut ein­geladen haben, wird sicher einen gewinnenden Vortrag gestalten.

Selbst­verständlich sind wir bemüht, den für Herrn Prof. Husebø vor­ge­se­he­nen Bei­trag zu ersetzen. Auf­grund der Kürze der Zeit konnten wir bis­lang noch keine definitive Ab­sprache treffen. Wir sind aber guter Hoff­nung, dass uns dies ge­lingen wird und wir Sie zeitnah erneut aktuell informieren können.

All jenen Interessenten und Teil­neh­mern, für die eine Teil­nahme an unserem Palliativ­fachtag auf­grund der Ab­wesen­heit von Herrn Prof. Husebø nicht mehr in Frage kommt, steht es selbst­ver­ständ­lich frei, von ihrer An­mel­dung zu­rück­zu­tre­ten bzw. diese zu stor­nieren. Für die Pla­nung des Palliativ­fach­tages wäre es uns wichtig, hiervon bereits im Vorfeld zu erfahren. Für bereits ge­leis­te­te Teil­neh­mer­ge­büh­ren werden wir in diesen Fällen Gut­schrif­ten über­mitteln.

Für konkretere Aus­künfte und weitere Ab­sprachen wenden Sie sich gern an uns. Frau Kupfer sowie der Unter­zeichner stehen Ihnen telefonisch zur Ver­fü­gung.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Hirschkorn
stellv. Vorstandsvorsitzender